mysticalforum • Thema anzeigen - Schnupftabak
Aktuelle Zeit: Fr 5. Jun 2020, 12:04

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schnupftabak
BeitragVerfasst: Mo 12. Jan 2009, 20:34 
Ich habe vor Kurzem den Schnupftabak entdeckt und bin von seiner Wirkung echt erstaunt. Mich wundert, dass Schnupftabak anscheinend nicht gerade von einer breiten Masse in der Bevölkerung konsumiert wird, es scheint momentan jedenfalls eher noch eine Randerscheinung zu sein. Ich nehme aber an, dass sich das ändern wird, insbesondere aufgrund der Hetzjagd, die hierzulande gegen die Raucher betrieben wird. Ich habe gelesen, dass viele ehemalige Raucher den Schnupftabak oder zum Teil auch Kautabak als vielfach effektiver betrachten, um sich das Rauchen abzugewöhnen, als Nikotinkaugummi oder -Pflaster.

Was ich ausserdem auch nennenswert finde, ist, dass man mit Schnupftabak das Nikotinflash viel intensiver wahrnimmt. So ist es jedenfalls bei mir. Wenn ich eine Zigarette rauche, dann spüre ich kaum etwas vom Nikotin, zudem finde ich als sagen wir mal Gelegenheitsraucher den Geschmack nach wie vor nicht gerade bombig. Früher fand ich es absolut zum kotzen und so gehts wohl allen, die das erste Mal rauchen: Der Geschmack ist einfach abscheulich! Hingegen Schnupftabak verströmt schon beim Öffnen des Döschens einen angenehmen Geschmack nach Menthol (oder welche Geschmacksrichtung man auch immer gewählt hat) und auch in der Nase riecht das Zeug nach wie vor sehr gut. Es brennt zwar höllisch, aber das liegt soweit ich weis in erster Linie am Menthol. Es gibt ja bekanntlich dutzende Geschmacksrichtungen, die dann auch weniger brennen.

Beim Schnupftabak tritt die Wirkung vom Nikotin 1-2 Sekunden nach dem reinziehen ein und ist wenige Sekunden später voll da. Es flasht richtig, man hat eine Scheibe, ähnlich wie beim kiffen, sogar fast noch extremer. Nach 1-2 Minuten klingt die Wirkung langsam ab und macht einem wohligen Gefühl platz, das ca. 20-30 Minuten anhält.

Nicht zuletzt ist Schnupftabak auch gesundheitlich weitaus weniger bedenklich als Rauchen. Eine gross angelegte Studie hat ergeben, dass der Konsum von Schnupftabak allein kein erhöhtes Risiko an Krebs zu erkranken mit sich bringt. Die Probleme sind eher folgende:
- Ständig verstopfte Nase (wobei genau hier das Menthol wieder ins Spiel kommt, das dies verhindern soll)
- Reizung und bei hohem Konsum Entzündung der Nasenschleimhäute
- Bei starkem Konsum Einschränkung des Geruchssinns
- Natürlich auch hier aufgrund des Nikotins: Suchtgefahr

Das ist so ziemlich alles.

Ein weiterer Faktor ist der Preis: Während ein durchschnittlicher Raucher mit einem Konsum von 10 Zigaretten am Tag im Monat 90 Franken verpulvert, benötigt ein durchschnittlicher Schnupfer, der im Monat eine mittlere Dose Schnupftabak verbraucht gerade mal 4-7 Franken.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnupftabak
BeitragVerfasst: Mo 12. Jan 2009, 21:18 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Aug 2006, 16:38
Beiträge: 354
Wohnort: Am schöne Bielersee
Auso wo no im miltär bi xsi hets jenschti lüt gha wo gschnupft hei, vom morge bis z'obe spot.
Eine het sogar e ganzi dose dürgloh am tag ! Naja derfür heter der ganz tag lang e bruni churschte um nase gha .. :n55
Kautabak fingsch eher bi dene wo mau i kosovo si xsi, amis hei das züxs tonnewis ineghoue, die widerum hei derfür bim lache immer schön bruni zähn :?
Säuber hani mit beidem nid viu chönne ahfo.

_________________
There is no way to happiness, happiness is the way (Buddha)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnupftabak
BeitragVerfasst: Mo 12. Jan 2009, 22:19 
Offline
dj
dj
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Sep 2004, 22:01
Beiträge: 2180
Wohnort: Gotham City
ich mag ihn auch schnupfe abund zu natürlich immer zu einem Guten Schnuppspruch

do nu mini 3Lieblings Schnuppsprüche

Mannä fu Göötannä
Scheichä we Eichä
und Haar a dä Scheichä
we Velo Speichä
Roschtig vun drabä seichä
Arschbackä we VW tiirä
und Ohrä we Chabisbletter.
Priiiissssss
---------------------------

Dank an dich du edler Ritter,
mit Frisur wie nach Gewitter,
Mit Kampfeslust und Grossem Mut,
die Weiber heftig Vögeln tut.
Die Lanze hoch, der Helm verschlosse,
wird das Sperma scharf geschossen.
Nun hat er nichts vor dem Spiis,
Drum machen wir jetzt Priis

--------------------
Hinter den sieben Bergen lebten einst dre Zwerge,
der eine rauchte Gras, werend der andere XTC
frass.
Wies im Leben halt so geht haben beide nicht
lange überlebt.
Nur der Dritte hat es rchtig erkannt und hat
sich dem Schnupfe zugewantd.
Er lebte stehts fröhlich und gesund, und dies
ist auch des Schnupfes Grund.
Er schnupfte jeden Tag weil er dies so mag.
Darum halten wir hier Heute Hände,
den dies ist noch lange nicht des Schnupfes
Ende!!! Priiiissssss

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnupftabak
BeitragVerfasst: Di 13. Jan 2009, 00:17 
Ja diese Traditionen. Sind ja ganz nett, aber man kann es auch zu weit treiben. Zum Beispiel die Regel, dass man NIEMALS mit rechts, sondern immer mit links schnupfen soll, ansonsten steht man als Banause da. Ich zum Beispiel bin Rechtshänder und meine Linke ist weitaus unbeweglicher als meine Rechte, ja geradezu verkümmert. Zum Glück musste ich bis jetzt noch mit keinem "traditionellen Schnupfer" zusammen schnupfen. #-o Gibt ja auch andere Methoden. Zum Beispiel das Zeug in Lines auf dem Tisch auszubreiten und wie ein Kokser mit einem Röhrchen reinzuziehen. :lol:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnupftabak
BeitragVerfasst: Di 13. Jan 2009, 07:57 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Aug 2006, 08:34
Beiträge: 757
Wohnort: da
Ich erinnere mich an früher in der Schule, da hatten wir immer so einen schneeweißen mentolschnupf den wir dann auch mit Röhrchen gerupft haben,
so konnten wir uns fühlen wie kleine Pseudo-kokser, die Lehrer fanden das aber gar nicht lustig. /bigs

_________________
http://www.vimeo.com/elfilmias
http://www.youtube.com/elfilmias

Wage du, zu irren und zu träumen! Hoher Sinn liegt oft in kind'schem Spiel.
(Schiller)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnupftabak
BeitragVerfasst: Di 13. Jan 2009, 09:42 
Elias hat geschrieben:
Ich erinnere mich an früher in der Schule, da hatten wir immer so einen schneeweißen mentolschnupf den wir dann auch mit Röhrchen gerupft haben,
so konnten wir uns fühlen wie kleine Pseudo-kokser, die Lehrer fanden das aber gar nicht lustig. /bigs


Schneeweis war der? Wie geht denn das? Ich glaube nicht, dass der hauptsächlich aus Tabak bestanden hat....


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnupftabak
BeitragVerfasst: Di 13. Jan 2009, 10:03 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Aug 2006, 08:34
Beiträge: 757
Wohnort: da
Ich weiss nicht ob da überhaupt Tabak drin war, vielleicht gibt’s denn ja immer noch.
Mentol war drin und wahrscheinlich noch Traubenzucker oder so was.
Es ging mehr ums Feeling.

_________________
http://www.vimeo.com/elfilmias
http://www.youtube.com/elfilmias

Wage du, zu irren und zu träumen! Hoher Sinn liegt oft in kind'schem Spiel.
(Schiller)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnupftabak
BeitragVerfasst: Di 13. Jan 2009, 11:12 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Okt 2007, 13:59
Beiträge: 982
Wohnort: funkytown, nähe winti-summi
momentan gibt es an vielen schulen in der oberstufe einen regelrechten "hype", resp. "revival" auf schnupftabak, was ich in keiner weise einfach so hin nehmen kann (meine tochter ist im teenyalter, ehm...).

da das rauchen von zigaretten und joints in schulen höchst verpönt ist und bestraft wird, greifen die schlauen kids natürlich UNTER ANDEREM zu diesen preiswerten, überall erhältlichen nasenpülverchen, nur um genau diesen kleinen flash zu erleben, den Dragonfly zuvor beschrieben hat. vorzugshalber noch 1, 2, 3, 4 energy-drinks dazu, und die ladung sitzt.

gerade bei jugendlichen kann damit eine nikotinsucht ausgelöst werden, da schnupftabak eben nikotin enthält, auch wenn es fein nach menthol, waldbeeren, rum und weiss der kuckuck sonst noch 'was sehr lecker riecht und schmeckt. meiner meinung nach sollten gerade heranwachsende junge menschen darauf verzichten (genauso wie auf alle energy-drinks, welche sie nur noch zum "hypen" bringen und eltern sowie lehrern das leben, die erziehung und den unterricht damit nicht unbedingt einfacher machen).

dazu kommen verstopfte, verschmutzte nasen, geruchssinn adios bereits mit 13, gewöhnung an das "sniefen" etc.

/stop

-------------

und nun zu uns erwachsenen:

etwa 3 x habe ich schnupftabak probiert. na ja, ganz lustig und prickelnd in der nase. mir wurde ziemlich übel davon und musste danach dauernd niesen. das silberne döschen geriet alsbald in den abfalleimer ;-). meines erachtens ist das wieder einmal so eine modeerscheinung um "in & dabei" zu sein.

wenn ich nur schon daran denke, dass mein grossvater (92) dieses zeugs der not halber während seiner beiden erlebten weltkriege in Italien schnupfen musste, weil alle nicht genügend geld für zigaretten besassen, verzichte ich freiwillig auf dieses nette pülverchen. doch sollen es diejenigen die es mögen selbstverständlich in vollen zügen, ehm schnupfen, geniessen.

n-smile_2712.gif

_________________
"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

(Zitat von Albert Einstein)

e qui i miei piccoli "fratelli":

- http://www.youtube.com/watch?v=Rp1eOqYF ... re=related
- http://www.youtube.com/watch?v=D3HwnYbU_1A
- http://www.youtube.com/watch?v=49e9rYk5FyI
- http://www.youtube.com/watch?v=zM_MEAijeu0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnupftabak
BeitragVerfasst: Di 13. Jan 2009, 17:15 
Indigo hat geschrieben:
momentan gibt es an vielen schulen in der oberstufe einen regelrechten "hype", resp. "revival" auf schnupftabak, was ich in keiner weise einfach so hin nehmen kann (meine tochter ist im teenyalter, ehm...).

da das rauchen von zigaretten und joints in schulen höchst verpönt ist und bestraft wird, greifen die schlauen kids natürlich UNTER ANDEREM zu diesen preiswerten, überall erhältlichen nasenpülverchen, nur um genau diesen kleinen flash zu erleben, den Dragonfly zuvor beschrieben hat. vorzugshalber noch 1, 2, 3, 4 energy-drinks dazu, und die ladung sitzt.

gerade bei jugendlichen kann damit eine nikotinsucht ausgelöst werden, da schnupftabak eben nikotin enthält, auch wenn es fein nach menthol, waldbeeren, rum und weiss der kuckuck sonst noch 'was sehr lecker riecht und schmeckt. meiner meinung nach sollten gerade heranwachsende junge menschen darauf verzichten (genauso wie auf alle energy-drinks, welche sie nur noch zum "hypen" bringen und eltern sowie lehrern das leben, die erziehung und den unterricht damit nicht unbedingt einfacher machen).

dazu kommen verstopfte, verschmutzte nasen, geruchssinn adios bereits mit 13, gewöhnung an das "sniefen" etc.

/stop



Ok, mit 13 damit in Kontakt zu kommen ist scheisse, da bin ich einverstanden. Handkehrum muss man auch sagen, dass es sicher das kleinere Übel ist als Rauchen. Will jemand ums Verrecken seine Erfahrungen machen, dann kann man ihn nicht daran hindern. Ist doch immerhin schonmal ein gutes Zeichen, dass die Jugendlichen vom Rauchen weg kommen. Dass eine Nikotinsucht ausgelöst werden kann ist klar, aber immerhin entsteht kein Kondensat (Rauch), dadurch werden die Risiken schonmal stark geschmälert.

Zu den Energy Drinks: So schlimm ist das auch wieder nicht. Ich hatte auch eine Phase so mit 17/18 Jahren, wo ich zeitenweise täglich von dem Zeug in mich reingegossen habe. Auch jetzt trinke ich ab und zu noch davon, weil ich den Geschmack mag. Von der Wirkung des Koffeins spüre ich aber so gut wie nichts (mehr). Und um davon abhängig zu werden, müsste man täglich 6 dieser Dosen trinken, da rebelliert der Magen vorher. Wahrscheinlich ist eher die Chemie und der viele Zucker in dem Zeug das Problem als das Koffein, aber das ist ja bei anderen Softdrinks auch nicht anders.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnupftabak
BeitragVerfasst: Di 13. Jan 2009, 21:06 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Jun 2007, 00:12
Beiträge: 688
Mal hin und wieder ein Schnupf kann ja lustig sein, ich könnte mir aber nicht vorstellen meine Zigis gegen eine Dose Schnupftabak zu tauschen (ausser im Flugzeug, Nichtraucherstädten (Delhi), Langstreckennichtraucherzug etc.)

Engery Drinks finde ich ungeniessbar (ausser dem von Biotta).

Ich trink da lieber meinen neuen Lieblings-Chai vom einzigen Teekocher auf dem Festland, der Schwarztee richtig gut zubereiten kann /color . (oh leer.. neuen bitte!)

_________________
lg Amanita ૐ

Das Wirkliche ist ebenso zauberhaft, wie das Zauberhafte wirklich ist. (Ernst Jünger)

Bild


Zuletzt geändert von Amanita am So 25. Jan 2009, 22:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnupftabak
BeitragVerfasst: Di 13. Jan 2009, 21:21 
Zitat:
Ich trink da lieber meinen neuen Lieblings-Chai vom einzigen Teekocher auf dem Festland, der Schwarztee richtig gut zubereiten kann . (oh leer.. neuer bitte!)

zu viel der Ehre, mein Vater kann das auch ;)

Topic
In Flugzeugen ist Schnupftabak unentbehrlich.

Ansonsten: ich hab dann umgehend Paranoia, weil das Zeug aussieht wie Heroin (zumindest das Heroin, dass im Fernsehen gezeigt wird) und ich mir ständig die Nase reibe.

Rauchen - man kann es nicht oft genug sagen - fördert die Gesundheit. Denn: in jeder Zigarette sind kleinstmengen an giftigen Stoffen vorhanden. Jeder der sich mal ansatzweise mit Immunologie auseinandergesetzt hat, wird mir zustimmen, dass diese Impfung mit der Zeit resistent gegen Blausäure, Ammoniak und und und macht.

Ausserdem macht rauchen cool 8)

:P

Kampagne zur Förderung der Unabhängigkeit von BAG-Kampagnen, sogar dann wenn diese vorgeben sinnvoll zu sein.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnupftabak
BeitragVerfasst: Di 13. Jan 2009, 21:45 
Offline
dj
dj
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Sep 2004, 22:01
Beiträge: 2180
Wohnort: Gotham City
bitte btt crazyeye

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnupftabak
BeitragVerfasst: Mi 14. Jan 2009, 16:38 
Amanita hat geschrieben:

So viel ich weiss ist das nicht der Fall. Deine Nasenschleimhaut wird es dir mitteilen.


Da ist es wiederum eine Frage vom Mass. Es gibt angeblich Schnupfer, die hauen sich täglich eine ganze Dose rein. Andere nehmen mehrere Gramm aufs Mal (der Weltrekord liegt bei 5 Gramm). Um ein nettes Flash zu haben reicht bei mir aber schon eine Menge um 100 Milligramm (geschätzt). Da reicht eine Dose eine halbe Ewigkeit und auch die Schleimhäute werden nicht zu sehr geschädigt. Nicht zuletzt ist es auch eine Frage des Schnupftabaks. Es gibt sehr milde Sorten mit eher wenig Menthol und sehr starke Sorten mit sehr viel Menthol. Die berühmte Gletscherprise beispielsweise ist ein eher milder Schnupf und auch der berühmte Mc Chrystals ist nicht allzu stark.

Amanita hat geschrieben:
Ich kenne das nur umgekehrt, da muss nicht mal eine Nikotinsucht bestehen. Ich finde also rauchen auch cooler als pubertärers rumgeniesse und doofe Schnupfsprüche (zumindest wenn man das oft und nicht nur so zum Spass macht).

Das ist aber ganz klar eine Frage der Ansichtssache. Zudem muss gesagt sein, dass guter Schnupftabak einem nicht zum Niessen bringt. Wenn es doch passiert, dann ist er zu trocken.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnupftabak
BeitragVerfasst: Mi 14. Jan 2009, 17:56 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 20. Dez 2006, 19:17
Beiträge: 279
Wohnort: pfffnau
Elias hat geschrieben:
Ich weiss nicht ob da überhaupt Tabak drin war, vielleicht gibt’s denn ja immer noch.
Mentol war drin und wahrscheinlich noch Traubenzucker oder so was.
Es ging mehr ums Feeling.



kenn au so eine, vo alte schuelziite :D naseweiss heisst de glabs =P~
i somene glasfläschli denne, get au no so edelweiss und so

aber han eigentli nonie öpis dermet chönne afoh, has emmer ghasst wenns so grusig hende abeglofe isch *tschuder
usert de wiis esch no easy gsi, wells halt ke tabak esch sondern ebe ergendso uf trubezuckerbasis :D

_________________
Love, Peace and Chuehdärm





Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnupftabak
BeitragVerfasst: Di 20. Jan 2009, 17:14 
Offline

Registriert: So 7. Dez 2008, 21:34
Beiträge: 15
Vergesst einfach nicht, dass schnupftabak genauso abhängig macht wie rauchen.

Vergesst nicht, dass Tabak, obschon es legal ist, zu einer der schlechtesten Drogen gehört. Nicht nur wegen der Gesundheit.

Ich habe mit Schnupf aufgehört und finde dies gut. Mit der Sucht wurden die Flashes zur qual. Nikotinsucht ist nicht lustig.

Wenn du dich wegen der Nase sorgen machst aber trotzdem nikotin einnehmen willst (wieso auch immer...) kannst du auch Snus probieren.

Ausserdem wirkt Schnupf nur sehr kurz und wenn man es sich überlegt, ist das einfach ein reines Schwindelgefühl. Weder eine Form von Psychedelischer Erkenntnis, noch einem opioiden Freudegefühl wird erreicht. Wer eine gute Zeit haben will, ohne Rauchen, kauft einen Vaporizer.

_________________
http://www.psychonaut.com


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.049s | 12 Queries | GZIP : On ]